CIB : COAGULATION INTERVENTION BRIGADE

ÜBERNEHMEN SIE DIE KONTROLLE ÜBER DIE BLUTGERINNUNG

Image

Sie übernehmen die Rolle des Sergeant Faktor.

Sie sind eines neuen Rekruten der Coagulation Intervention Brigade, CIB.

Sie werden darauf trainiert, innerhalb kürzester Zeit einzugreifen, um Blutungen zu stoppen. Sehen Sie sich um, erkunden Sie das Innere der Blutgefäße und arbeiten Sie mit den Gerinnungsfaktoren zusammen.
Viel Glück für Ihre Mission!

Sieh dir die Trailer auf dem YouTube-Kanal an.

FAQ

  • CIB, was ist das?

    CIB ist eine Virtual-Reality-App für Mobilgeräte, die zusammen mit Pr. Négrier & DR. RUGERI (CRTH Lyon, Frankreich) speziell für Patienten mit Gerinnungsfaktormangel entwickelt wurde.

  • Was ist Virtual Reality (Virtuelle realität) ?

    Virtual Reality (VR, zu Deutsch: virtuelle Realität) ist eine Technologie, mit der der Betrachter in eine digital erzeugte Welt eintauchen kann. In dieser künstlichen Umgebung kann der Anwender mit verschiedenen Komponenten interagieren. In CIB muss der Spieler die Gerinnungsfaktoren aktivieren und auf ihre Ziele ansetzen.

  • Mit der app entsteht eine umfassende virtuelle realität (360°). Welche möglichkeiten bietet ihnen eine 360°-VR?

    Mit CIB betrachten Sie nicht nur ein einfaches Video sondern werden zu einem Mitspieler in einem Videospiel. Sie sind vollständig von der VR umgeben und können in alle Richtungen agieren.
    Dies ermöglicht Ihnen, die Blutgefäße zu erkunden, die Gerinnungsfaktoren zu aktivieren und Blutungen zu stoppen.

  • DIE APPLIKATION KANN IN 2 VARIANTEN VERWENDET WERDEN: IM NORMALMODUS UND MIT EINER SCHACHTEL. Was ist eine Cardboard ?

    Die Cardboard ist ein Zubehör aus Karton mit 2 Linsen, die als Viewer verwendet wird und in Kombination mit einem kompatiblen Smartphone zu einem echten Virtual-Reality-Headset wird.

     

  • IST IHR SMARTPHONE MIT DER CIB-APPLIKATION UND DER VERWENDUNG DER SCHACHTEL KOMPATIBEL?

    Generell wird für die Verwendung mit einem Virtual-Reality-Viewer (Schachtel) ein aktuelles Smartphone-Modell benötigt.
    Es muss mit einem so genannten Kreiselinstrument ausgestattet sein, um den Bewegungen und der Position des Telefons zu folgen und einen Beschleunigungsmesser, um die Beschleunigung zu erfassen.
    Anwendungen für die virtuelle Realität erfordern zudem einen leistungsstarken Prozessor und einen hoch auflösenden Bildschirm, um ein flüssiges Bewegungsbild zu ermöglichen.
    Keine Sorge: Die Schachtel ist mit mehr als 70 aktuellen Smartphones kompatibel, darunter auch die gängigsten Modelle wie IPhone, Samsung Galaxy S…!
    Es kann sehr schnell überprüft werden, ob Ihr Telefon kompatibel ist oder nicht – Sie müssen nur die App herunterladen. Falls Ihr Telefon nicht kompatibel ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Für den Test wird der Viewer nicht benötigt.

     

    Welches sind die Systemanforderungen?

     

    Freie Speicherkapazität

     

    Um die App auf Ihrem Smartphone installieren zu können, muss eine ausreichende Speicherkapazität zur Verfügung stehen:

    Android: mindestens 120 MB
    Apple: mindestens 160 MB

     

    Bildschirmgröße

     

    Für eine bestmögliche Darstellung empfehlen wir eine Bildschirmdiagonale von mindestens 8,9 cm, entsprechend einem Smartphone mit den Maßen 87 x 51 mm.

     

    Version des Betriebssystems

     

    Auch das Betriebssystem darf nicht zu alt sein. Nachfolgend sehen Sie, wie Sie die auf Ihrem Smartphone installierte Version überprüfen können:

     

    a - Android-Smartphones: mindestversion Android 4.1+

    Um die Version des Betriebssystems Ihres Smartphones festzustellen:
    Öffnen Sie die Android-Systemeinstellungen/-Optionen
    Drücken Sie ganz unten auf der Liste der Menüpunkte auf „Geräteinformationen“. In der Liste der Geräteinformationen finden Sie die Versionsnummer, die > 4.1 sein muss

     

    b - Apple-Smartphones: mindestversion iOS 8.0+

    Um die iOS-Version des Smartphones festzustellen:
    Entsperren Sie zunächst Ihr iPhone und tippen Sie dann auf „Einstellungen“
    Gehen Sie in der Liste nach unten und tippen Sie auf „Allgemein“, gefolgt von „Über“. Die Versionsnummer wird neben „Version“ angezeigt und muss > 8.0 sein

     

    c - Die VR-Funktion mit der Schachtel kann zur Smartphones mit folgenden Betriebssystemen nicht garantiert werden: Windows Phone/Mobile, Ubuntu Touch oder Firefox OS

     

    WIE KÖNNEN SIE DAS VIRTUAL-REALITY-ERLEBNIS OPTIMIEREN?

     

    Starten Sie das Spiel und klicken Sie auf das Symbol am unteren Bildschirmrand:

    Wählen Sie:

    und scannen Sie das Logo auf der Unterseite der Schachtel:

  • Was sind hämostase und gerinnung?

    Unter Hämostase versteht man alle physiologischen Mechanismen, mit denen eine Blutung gestoppt oder der Blutfluss im Fall einer Thrombose wiederhergestellt wird. Sie ist ein kontinuierlicher Ausgleich zwischen Gerinnung und Fibrinolyse.

    Die Hämostase umfasst 3 Stufen:

    • Die primäre Hämostase besteht in einer Verengung der Blutgefäße, um die Anhaftung und Ansammlung von Blutplättchen zu fördern. Die Blutplättchen heften sich an die Gefäßwand und bilden ein Blutgerinnsel, beispielsweise um ein Loch zu verschließen. Dieser erste Schutzmechanismus, auch Thrombusbildung genannt, ist fragil und nicht ausreichend, um eine Blutung dauerhaft zu stillen.
    • Der zweite Schritt der Hämostase, die so genannte Gerinnungskaskade, festigt das Blutgerinnsel aus Blutplättchen. An dieser Reaktion nehmen die Gerinnungsfaktoren teil. Sie werden nacheinander aktiviert, um schließlich die Produktion von Fibrin auszulösen. Dieses Netz aus Fibrin sorgt dafür, dass sich das Blutgerinnsel nicht mehr auflösen kann und die Wand des Blutgefäßes wiederhergestellt wird.
    • Sobald das Blutgefäß repariert ist, kommt es zur Fibrinolyse. Sie führt zur Auflösung des Gerinnsels, verhindert die Entstehung von Thrombosen und macht das Blutgefäß wieder durchgängig.

Mehr Informationen

  • WAS IST EIN GERINNUNGSFAKTOR?

    Die Gerinnungsfaktoren sind Moleküle im Blut, die bei der Bildung eines Blutgerinnsels eine zentrale Rolle spielen.

  • AN WELCHEN KRANKHEITEN LEIDEN PATIENTEN MIT GERINNUNGSFAKTORMANGEL?

    Hämophilie

     

    Die Hämophilie ist eine Krankheit, bei der es aufgrund des Fehlens oder einer ungenügenden Herstellung von Gerinnungsfaktor VIII (Hämophilie A; die häufigste Form) oder Gerinnungsfaktor IX (Hämophilie B) zu Blutungen kommt.
    Die Hämophilie ist eine Erbkrankheit; sie wird also vom Vater und/oder von der Mutter übertragen. Sie betrifft fast ausschließlich Männer. Frauen erkranken nicht oder zeigen nur eine schwache Ausprägung der Krankheit. Allerdings übertragen sie die Krankheit auf ihre Nachfahren.
    Weltweit kommt auf 6000 Geburten männlicher Babys ein Junge mit Hämophilie A bzw. auf 30.000 Geburten ein Junge mit Hämophilie B.
    Darüber hinaus gibt es auch eine Hämophilie C. Diese angeborene Gerinnungsstörung wird durch eine Anomalie des Faktors XI verursacht. Im Gegensatz zur Hämophilie A und B verursacht diese Krankheit keine Gelenk- oder Muskelblutungen, und die Schwere der Blutungen hängt nicht von der FXI-Konzentration ab.

     

    Das Von-Willebrand-Syndrom

     

    Das Von-Willebrand-Syndrom ist mit einer Prävalenz von 1-2 % die häufigste Gerinnungsstörung und tritt bei Männern und Frauen gleichermaßen auf. Das Von-Willebrand-Syndrom ist die Folge eines quantitativen oder qualitativen Mangels des Von-Willebrand-Faktors.
    Die häufigsten klinischen Beschwerden beim Von-Willebrand-Syndrom sind Blutungen im Bereich der Haut und Schleimhäute. Das Blutungsprofil hängt von der Art und der Schwere der Erkrankung ab.

     

    Seltene Krankheiten mit Gerinnungsfaktormangel

     

    Seltene Gerinnungsstörungen werden durch einen oder mehrere der anderen Gerinnungsfaktoren (I, II, V, VII, X oder XIII) verursacht, entweder weil diese fehlen oder nicht normal funktionieren.
    Dabei handelt es sich um Erbkrankheiten, die autosomal rezessiv vererbt werden. Das bedeutet, dass beide Elternteile Träger des defekten Gens sein müssen, um es zu übertragen.
    Meistens werden sie durch eine Anomalie des jeweiligen Gerinnungsfaktors verursacht. Dadurch wird der Gerinnungsprozess schnell ununterbrochen, und es bildet sich kein Blutgerinnsel.
    Diese Störungen werden viel seltener diagnostiziert, und es ist weniger darüber bekannt.

Über CIB

CIB ist eine Virtual-Reality-App für Mobilgeräte, die zusammen mit Pr. Négrier & DR. RUGERI (CRTH Lyon, Frankreich) speziell für Patienten mit Gerinnungsfaktormangel entwickelt wurde.

CIB ist ein Spiel, von LFB entwickelt

Rechtlichen Hinweise
Kontakt  -  Über LFB